Christine Lavant

Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus

Brot & Sterne, das sind Franz Hautzinger, Matthias Loibner und Peter Rosmanith Franz Hautzinger, 1963 geboren, ist Komponist und Interpret zeitgenössischer und improvisierter Musik. Er studierte Trompete und Komposition in Graz und Wien. Seit 1989 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. (Gast)Solist zahlreicher Ensembles; er spielt mit international renommierten Künstlern wie Elliott Sharp, Gil Evans, Olga Neuwirth, Klangforum Wien und als Leiter eigener Projekte (Franz Hautzinger Speakers Corner, Dachte Musik, Regenorchester, Gomberg I-II). franzhautzinger.com Drehleierspieler Matthias Loibner, der gewissermaßen im Alleingang dieses Instrument neu erfunden hat. A renaissance for an instrument of melancholy magic, schreibt die New York Times über Loibner. matthias.loibner.net Peter Rosmanith ist Musiker (Perkussion, Hang), Regisseur und Herausgeber der Klangbücher im mandelbaum verlag. Er arbeitet neben Konzerttätigkeiten in zahlreichen Worldmusic-Formationen als Musiker für Theater-, Film- und Hörspielproduktionen. peter-rosmanith.at ...mehr »

Hardcover

EUR 25,70


Thackeray

Jahrmarkt der Eitelkeiten

Becky Sharp und Amelia Sedley besuchen die Erziehungsanstalt für Damen bei der strengen Miss Pinkerton. Becky, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt, bewegt sich charmant und sicher bei den Empfängen und Diners der englischen Upper Class - im Gegensatz zu ihrer allzu gutmütigen Freundin Amelia. Während Amelias Vater Bankrott erleidet, steigt Becky durch ihre Heirat gesellschaftlich immer weiter auf - doch zu welchem Preis? Thackerays satirisches Gesellschaftspanorama zur Zeit der Napoleonischen Kriege durchleuchtet ironisch und doch sehr liebevoll das ewige Spiel um Geld, Prestige, Vergnügen und Liebe.
Hörspiel mit Leonard Steckel, Marianne Kehlau u.v.a. 5 CDs | ca. 4 h 50 min

Leonard Steckel, geboren 1901, war Schauspieler, Hörspielsprecher und Regisseur. Vor 1933 spielte er erfolgreich Theater an der Seite von u.a. Helene Weigel oder Alexander Granach. 1933 emigrierte er in die Schweiz, wo er am Schauspielhaus in Zürich erfolgreich wirkte. 1957 bis 1959 war er Intendant der Freien Volksbühne Berlin. Unter der Regie von Gert Westphal sprach er in mehreren SWR-Hörspielen die Figur des Kommissar Maigret und ist bei Jahrmarkt der Eitelkeiten der allwissende ironisch-distanzierte Erzähler. Steckel starb 1971 bei einem Eisenbahnunglück.
Marianne Kehlau (1925-2002) wirkte in vielen Fernsehserien mit, darunter Das Traumschiff, Großstadtrevier, Die Schwarzwaldklinik, Die Bertinis, Der Landarzt und Freunde fürs Leben. Daneben war sie auch als Sprecherin tätig, lieh beispielsweise Ingrid Bergman und Grace Kelly ihre Stimme und wirkte in zahlreichen Hörspielreihen mit wie Paul Temple und Die drei ???. In Jahrmarkt der Eitelkeiten spricht sie die Amelia Sedley.
Heinz Klevenow (1908-1975) war Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher. Er war Jahrzehnte am Thalia Theater Hamburg engagiert und spielte 1960 die Figur des Nero Wolfe in dem fünfteiligen Fernsehkrimi Zu viele Köche. Er wirkte in zahlreichen Hörspielen unter der Regie von Gert ...mehr »

Audio

EUR 19,99


Hans Fallada

Junge Liebe zwischen Trümmern

Fallada-Biograf Peter Walther hat die Archive durchforstet und Überraschendes zutage gefördert: Zahlreiche Erzählungen Hans Falladas wurden nie veröffentlicht oder sind nur in Zeitschriften erschienen. Andere Texte aus dem Nachlass sind seit Jahren in Vergessenheit geraten. Die besten davon hat er zusammengestellt. Die Erzählungen zeigen sowohl bekannte Seiten des Autors, der Hörer kann aber zugleich auch neue entdecken.

Rudolf Ditzen alias Hans Fallada wurde 1893 in Greifswald als Sohn eines hohen Justizbeamten geboren. Mit dem vielfach übersetzten Roman Kleiner Mann - was nun? (1932) wurde Fallada weltbekannt. In der Zeit des Nationalsozialismus lebte er als unerwünschter Autor zurückgezogen auf seinem Sechs-Morgen-Anwesen in Mecklenburg. 1945 siedelte er nach Berlin über, wo er 1947 starb. Hans Falladas Roman Jeder stirbt für sich allein avancierte rund sechzig Jahre nach der Entstehung noch einmal zum internationalen Publikumserfolg. ...mehr »

Audio

EUR 22,50


Haruki Murakami

Die Ermordung des Commendatore Band II

Hören Sie in Die Ermordung des Commendatore Band II: Eine Metapher wandelt sich wie die Geschichte des jungen Malers weitergeht.

 

Menshiki gibt ein zweites Bild in Auftrag: Der junge Maler soll die 13-jährige Marie porträtieren. Das Mädchen, so glaubt Menshiki, könnte seine Tochter sei. Während der Sitzungen entwickelt sich allmählich ein vertrautes Verhältnis zwischen dem Ich-Erzähler und seinem Modell. Marie ist eine aufmerksame Beobachterin, und so hat sie vieles, was sich rund um das Haus des Malers abspielt, bemerkt. Eines Tages ist Marie verschwunden. Der Ich-Erzähler ist überzeugt davon, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen ihrem Verschwinden und dem Gemälde Die Ermordung des Commendatore. Darüber könnte ihm allerdings nur der alte, demente Maler des Bildes Aufschluss geben.

Wozu ist ein Mensch fähig, von dem er nichts ahnt und das er weit von sich weisen würde? Diese Frage stellt sich der junge Maler, als er erfährt, was er tun muss, um Marie zu finden. Wäre er bereit, einen Menschen zu töten?

Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Murakamis Roman Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki brach in Japan alle Verkaufsrekorde und stand in Deutschland an der Spitze der Bestsellerliste. ...mehr »

Audio

EUR 29,20


Menü

Veranstaltungen